An dieser Stelle finden sich Neuigkeiten über den VfR Hainchen.


Kerb 2018

Vom 28.09.2018 bis 06.10.2018 findet in Hainchen wieder die Kerb statt.

Was geboten wird, lässt sich bereits jetzt schon im digitalen Kerbheft einsehen.

Hier geht es zum Kerbheft.

***

Einladung zur Generalversammlung 2018

Liebe Vereinsmitglieder,
 

der Vorstand des VfR Hainchen 1920 e.V. lädt alle Mitglieder zur diesjährigen Generalversammlung ein.


Diese findet am:


Samstag, 21.04.2018 um 20:00 Uhr im Sportheim Hainchen,
 

mit folgender Tagesordnung statt:

1. Begrüßung des 1. Vorsitzenden
2. Totenehrung
3  Bericht des 1. Vorsitzenden
4. Bericht des Rechners
5. Bericht des Spielausschusses
6. Bericht des Jugendleiters
7. Bericht der Revisoren mit Entlastung des Vorstandes
8. Wahl eines Wahlleiters
9. Neuwahlen des Vorstands
9.1. Wahl des 1. Vorsitzenden
9.2 Wahl des 2. Vorsitzenden
9.3 Wahl des 3. Vorsitzenden
9.4 Wahl des Rechners
9.5 Wahl des Schriftführers
9.6 Wahl der Kassenprüfer
9.7 Wahl des Jugendleiters
9.8 Wahl des Spielausschusses
9.9 Wahl der Platzkassierer
9.10 Wahl des Schiedsrichterbetreuers
10. Sonstiges


Weitere Anträge zur Mitgliederversammlung sind mit einer Frist von einer Woche in schriftlicher Form an den Vorstand zu richten.


Mit sportlichem Gruß,
Der Vorstand des VfR Hainchen 1920 e.V.

***

Kerb 2017 in Hainchen

Am Freitag, 29.09.2017 öffnen sich in Hainchen wieder die Kerbpforten.

Der Freitag wird begleitet von der Bockband, am Samstag findet ab 13:30 Uhr das Schoppeturnier und abends die 90er-Party mit DJ Noel statt.

Der Kerbsonntag wird um 10:30 Uhr mit dem Gottensdienst beginnen, über den anschließenden Mittagstisch geht es am Abend in die 3. Hainchener Trachtennacht.

Der Kerbmontag beginnt mit dem traditionellen Frühschoppen mit Freibier und Live-Musik von den Saubartln und am Abend legt DJ CM auf.

Das vollständige Kerbprogramm finden Sie in unserem Kerbheft in digitaler Form. - Kerbheft hier klicken.

***

Saisoneröffnung 2017/2018

Nachdem der VfR Hainchen das Relegationsrückspiel gegen den SVP Düdelsheim auch gewinnen konnte und somit der Aufstieg in die KOL Büdingen gesichert wurde, ging es am heutigen Sonntag, 02.07.2017, in die Eröffnung der Saison 2017/2018.

Nicht mit dabei sind Kai Lotz und Patrick Günther, die in Zukunft dem TSV Kassel angehören.
Auch Joey David Mayer und David Fetscher wechselten den Verein und spielen beim FSV Hailer.

Der VfR kann sich über acht Neuzugänge freuen. Diese sind:

Martin Geihslinger (SG Himbach)
Eren Albayrak (vereinslos)
Max Berthel (1. FC Rommelhausen)
Alexander Gerhardt (Sportfreund Oberau)
Robin Lehmberg (SV Altwiedermus)
Marvin Storch (eigene Jugend).

Sowie zwei alte Bekannte:

Dennis Gross (VfR Wenings) und Denis Chon (SV Rohrbach/Büches).

1. Vorsitzende, Hubert Hacker, bei der Vorstellung von Martin Geihslinger und Max Berthel

 

***

 

VfR Hainchen kurz vor Rückkehr in die KOL

Es ist Freitag der 02.06.2017 20:00 Uhr MEZ, als die Sonne sich langsam dem Untergang widmet und der VfR mit seinen Helden auf dem Platz und den Anhängern am Spielfeldrand den Höhepunkt Teil I in dieser Saison feiern sollte.

Nach der Vizemeisterschaft und dem damit verbundenen Aufstiegsrelegation im Derby gegen den SV Phoenix Düdelsheim spielen die Grün-Weißen vor einer Kulisse von 652 Zuschauer im Hinspiel zunächst auswärts. Rechtzeitig vor Spielbeginn versorgten sich beide Anhängerschaften mit edlen Tropfen, um die passende Atmosphäre für ein packendes Lokalduell zu schaffen.

In den ersten 20 Minuten sahen die Zuschauer eine ausgeschlichene Partie mit Fehlern auf beiden Seiten. Der VfR Hainchen war bis dato die etwas offensiv agierende Mannschaft, jedoch waren sowohl bei den Grün-Weißen, als auch bei der Heimelf Torchancen eine Mangelware. Lediglich eine Mini-Chance von Mario Riedel nach Flanke von rechts, aber er bekam beim Kopfball nicht genug Druck dahinter, sodass SVP-Keeper Franke wenig Mühe hatte, den Ball abzufangen.

Erst in der 22. Minute roch man ein wenig Torgefahr, als nach einer Standardsituation Bender aus spitzen Winkel den Ball volley nahm und deutlich am Tor vorbei zielte. Knapp eine Minute später (26.) dann die erste dicke Möglichkeit für Winkelhofer auf Seiten der Gastgeber: Nach einer schönen hohen Flanke von der rechten Seite köpfte eben jener genannte Außenverteidiger aus drei Meter knapp vorbei. Glück für den VfR, aber wiederrum Pech im Gegenzug, als Klein nach einer Steilvorlage von Fetscher allein auf Franke zuläuft und den Ball Zentimeter am linken Torpfosten setzte. Nur zwei Minuten später in der 29. verzichtete Fetscher sich als Vorlagengeber auszuzeichnen und umkurvte zwei Gegenspieler, bevor er den Ball unhaltbar gegen die Laufrichtung des SVP-Keeper flach ins linke Eck beförderte. 1:0 aus Sicht der Gäste!!

Düdelsheim zeigte sich aber wenig beeindruckt von dem Gegentreffer und hatte ab diesem Zeitpunkt bis zur Halbzeit leichte Vorteile, was Spielanteile angeht. So konnte in der 36. Minute VfR Keeper Joey D. Meyer eine starke Flanke von Thiem noch rechtzeitig wegfausten. In der 39. Minute dann der etwas unerwartete, aber nicht unverdiente Ausgleich. Nach einem Pass von der rechten Seite in die Mitte auf Gueclue, schirmte dieser seinen Gegenspieler in Lewandowski-Manier ab und schloss unhaltbar aus der Drehung ins linke Dreieck ab. Man merkte nun auf beiden Seiten die Nervosität an und wollte nicht mit einem weiteren Gegentreffer in die Halbzeit gehen, sodass sich in den restlichen 5 Minuten wenig ereignete.

Die zweite Halbzeit sollte gänzlich dem VfR gehören. Sowohl der SVP als auch der VfR kamen zunächst unverändert aus der Kabine. In der 51. Minute dann der erste Wechsel der Sauermann-Elf und bereits im Vorfeld machten einige große Augen, als plötzlich nach 5 Jahren Daniel Hacker wieder im Kader stand. Lukas Klein machte Platz für Daniel Hacker. Währenddessen wartete Sauermann, um einen Eckball von der rechten Seite reinzubringen. Die Ecke fand irgendwie Daniel Hacker als Abnehmer, der mit seinem ersten Ballkontakt den Ball abgefälscht ins SVP-Gehäuse schoss. Die erneute Führung für Hainchen und Hacker bekam nicht genug. Nur wenige Minuten später spielte er einen Gegner aus, den nächsten mit Beinschuss, selbst ein Foulversuch hält er stand, aber mit dem linken Fuß treffen ging an diesem Tag noch nicht. Franke klärt zur Ecke, die wenig brachte.

Der VfR in dieser Hälfte deutlich überlegen und es dauerte bis zur 72. Minute, als Hacker, diesmal als Vorbereiter, die Abwehr überlufte und Lotz den daraus resultierenden Aufsetzer über Franke zum 3:1 netzte. Die Grün-Weißen spielten sich in einen Rausch und es gab Offensiv-Aktionen im Minutentakt. Zum Anfang der Schlussviertelstunde war es erneut Hacker, der Fetscher auf außen steil schickt, dessen Hereingabe keinen Abnehmer fand. Nur drei Minuten später schickte Timo Wenzel den auf rechts spielenden Außenverteidiger Richter auf die Reise. Richter hebt den Kopf hoch und spielte kurz vor der Grundlinie den Ball flach auf Hacker, der freistehend vor Franke keine Mühe hatte (diesmal mit Rechts) den Ball zum 4:1 Endstand einzunetzen.

In den letzten 10 Minuten passierte nicht mehr viel, außer kurz vor Schluss als die Heimelf nochmal zu einer guten Kopfball-Chance kam, um das Ergebnis zu verkürzen. Nach dem Abpfiff gab es natürlich Grund zum feiern, aber noch ist man 90 Minuten vom lang ersehnten Aufstieg entfernt.

Mit einem Drei-Tore Vorsprung im Rücken geht der VfR am kommenden Freitag um 20:00 Uhr zuhause ins Rückspiel. Also sagt der Oma zum Kaffee ab, bringt sie am besten mit, trinkt euer Feierabend-Bierchen am Spielfeldrand, Jürgen und Mariane verwöhnen euch mit Liebe-servierten leckeren Getränken und Speisen.

(lb)

***

Nur noch wenige Tage bis zur Mitgliederversammlung

Einladung zur Mitgliederversammlung

Liebe Vereinsmitglieder,

unsere diesjährige ordentliche Mitgliederversammlung findet statt am,

Samstag, den 22. April 2017

um 20:00 Uhr

im Sportheim Hainchen.

Auf der Tagesordnung stehen folgende Themen:

1. Begrüßung des 1. Vorsitzenden

2. Totenehrung

3.1. Bericht des 1. Vorsitzenden

3.2. Bericht des Rechners

3.3. Bericht des Spielausschusses

3.4. Bericht des Jugendleiters

4. Bericht der Revisoren mit Entlastung des Vorstandes

5. Ergänzungswahl

6. Verschiedenes

Weitere Anträge zur Mitgliederversammlung sind in schriftlicher Form an den Vorstand zu richten. Eine eventuell angepasste Tagesordnung liegt am Tag der Mitgliederversammlung aus.

Über eine rege Beteiligung freut sich der Vorstand.

Mit sportlichen Grüßen

Der Vorstand

VfR Hainchen 1920 e.V.

***

02.04.2017 - VfR Hainchen II und I vs. SG Vonhausen/Eckartsausen II und I

Hainchen II und Hainchen I luden heute die beiden Teams der SG Vonhausen/Eckartsausen II und I zum Kräftemessen ein.

Die Meub-Akteure begannen spritzig, ließen aber die Möglichkeiten in Führung zu gehen liegen (Emde (8.), Pöhls (27.)). Die SG II ließ sich die Butter nicht vom Brot nehmen und drang immer wieder mit kleineren Offensivbemühungen in Hainchens 16er ein, die allerdings keinen Erfolg brachten. Am Ende der Partie hieß es 0:0 auch Dank eines überragend aufspielenden VfR-Keeper Volker Dillemuth.

Volker "Champions League" Dillemuth

Der anschließende Aufrtitt der beiden ersten Mannschaften begann mit einem viertelstündigem Beschnuppern, welches vor Langeweile selbst die österreichische Bundesliga nicht überbieten konnte.

Nach der Phase des Abtastens glänzten die "Sauermänner" mit einer perfekten Ballstafette.

Kai Lotz passt auf Tobias Ratzer, der schickt den links frei stehenden Mario Riedel, Riedel flankt rechts raus auf Lukas "Luki" Klein, der versenkt das Spielgerät zum 1:0 (19.).

Einer der positiv auffälligsten VfR-Akteure:
Mario Riedel

Im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit erspielte sich der VfR, heute in seinen weinroten Trikots, deutliches Übergewicht. Dies äußerte sich u.a. durch eine Sahneflanke von Mario Riedel auf die Haarpracht von Kai Lotz, sein Kopfball geht allerdings direkt in die Arme von Wilhelm Weber (41.).
Eine Minute später semmelte Ratzer das Leder links am Tor vorbei. 60 Sekunden nach dieser Szene setzte Ratzer seinen Kopf ein, mit diesem erzielte er in der 43. Minute den Halbzeitstand zum 2:0.

Nach dem Pausentee versuchte der VfR auf 3:0 zu erhöhen. Eine gefährliche Flanke (oder doch ein Torschuss?) von Patrick Guenther, musste vom SG-Torwart in höchster Not über den Querbalken gelenkt werden (48.).

In den nächsten 15 Minuten vermittelte der VfR Hainchen seinen Zuschauern dass er mit dem 2:0 recht zufrieden ist und schraubte den ein oder anderen Gang zurück. Dies blieb den Gästen nicht unbemerkt, sodass in der 63. Minute Charalambos Lasaridis es vorzog das 2:1 zu erzielen. Die SG hatte nun Blut geleckt und versuchte es mit kleinen Nadelstichen in Hainchens 16er vorzudringen. Dies gelang hin und wieder mehr schlecht als recht, aber es scheiterte an klaren Chancen.

Zum Ende des Spiels versuchte der VfR nochmals das Leder im Gästegehäuse unter zu bringen. Lotz verfehlte nur knapp (84.), Lukas Klein schlug das Leder über das Tor (85.). Auch in der 86. Minute hatte Lotz die Möglichkeit das 3:1 einzuleiten, statt auf dem im Rückraum frei stehenden David Fetscher zu passen, versuchte er es selbst und scheiterte erneut am Gästekeeper.

Hainchen schlägt den Tabellenletzten mit 2:1 und kann damit seine Heimstärke weiter ausbauen (13 Spiele / 33 Punkte / 39:10 Tore).  Nun steht die schwere Aufgabe im Nachholspiel bei der Zweitvertretung am Mittwoch, 05.04.2017 um 20:00 Uhr, bei BW Schotten an. Ein Sieg und der Tabellenplatz zwei ist sicher.

***

Einladung zur Mitgliederversammlung

Liebe Vereinsmitglieder,

unsere diesjährige ordentliche Mitgliederversammlung findet statt am,

Samstag, den 22. April 2017

um 20:00 Uhr

im Sportheim Hainchen.

Auf der Tagesordnung stehen folgende Themen:

1. Begrüßung des 1. Vorsitzenden

2. Totenehrung

3.1. Bericht des 1. Vorsitzenden

3.2. Bericht des Rechners

3.3. Bericht des Spielausschusses

3.4. Bericht des Jugendleiters

4. Bericht der Revisoren mit Entlastung des Vorstandes

5. Ergänzungswahl

6. Verschiedenes

Weitere Anträge zur Mitgliederversammlung sind in schriftlicher Form an den Vorstand zu richten. Eine eventuell angepasste Tagesordnung liegt am Tag der Mitgliederversammlung aus.

Über eine rege Beteiligung freut sich der Vorstand.

Mit sportlichen Grüßen

Der Vorstand

VfR Hainchen 1920 e.V.

***

Hejer Kerb 2016

Auch im Jahr 2016 wird vom VfR Hainchen die Kerb veranstaltet:

Der VfR begrüßt Sie zu folgenden Programmpunkten:

- Freitag, 30.09.2016, die Bockband

- Samstag, 01.10.2016, die Rock Diamonds

- Sonntag, 02.10.2016, Familientag

- Montag, 03.10.2016, Frühschopppe mit den Saubartln

- Freitag, 07.10.2016, BlackBeatz vs. House mit DJ Noel

- Samstag, 08.10.2016, die 2. Hainchener Trachtennacht mit KSlive

***

26.06.2016 - Testspiele in der Sommervorbereitung

Die VfR-Akteure konnten sich bekanntlich nicht gegen die SG Nd.-Mockstadt/Stammheim durchsetzen, so dass die Saison 2015/2016 ihren Abschluß mit dem 3. Tabellenplatz fand.

Der VfR-Kader bleibt zum sehr großen Teil zusammen, einige Neuzugängen kommen hinzu. Dazu aber Anfang Juli mehr.

Am Sonntag, 03.07.2016, feiert der VfR Hainchen den offziellen Saisonauftakt, mit der Vorstellung seiner Neuzugänge. Anschließend, um 16:00 Uhr, findet ein Testspiel gegen die FSG Ober-Schmitten/Eichelsdorf statt.

Die weiteren Testpiele finden voraussichtlich an folgenden Tagen statt:

  • Do., 07.07.2016 in Hainchen gegen die SG Himbach
  • So., 10.07.2016 in Hainchen gegen den 1. FC Mittelbuchen
  • Do., 14.07.2016 in Hainchen gegen die Spvg Bad Nauheim
  • So., 24.07.2016 in Hainchen gegen den KSV Langenbergheim
  • Di.,  26.07.2016 in Hanau gegen Hanau 93 II
  • Am Wochenende 30.07.2016/31.07.2016 nimmt der VfR an einem Turnier in Langenbergheim teil.

Die jeweiligen Anstosszeiten werden rechtzeitig auf der Startseite bekanntgegeben.

Ernst wird es für den VfR Hainchen bereits am Sonntag, 17.07.2016. Im Kreispokal-Spiel hat der VfR die FSG Ober-Schmitten/Eichelsdorf zu Gast. Anpfiff ist um 17:00 Uhr.

***


28.05.2016 VfR Hainchen vs. SG Nd. Mockstadt/St. ***Abbruch***

Die Partie der beiden Mannschaften mussten vom Schiedsrichter in Minute 64 beim Stand von 1:1 wegen Unwetter abgebrochen werden. Torschützen bis hierhin Patrick Guenther (42.) und Tobias Fich (Ausgleich 61.). Das Spiel wird vermutlich am Mo., 30.05.2016 oder Di., 31.05.2016 nachgeholt/wiederholt. Näheres hierzu in Kürze!

***

22.05.2016 Sportfreunde Oberau II vs. VfR Hainchen 3:3 (1:1)

Der VfR Hainchen durfte heute bei der abstiegsbedrohten zweiten Mannschaft aus Oberau antreten.

Nach der unnötigen 0:1 Niederlage, am vergangenen Sonntag gegen Usenborn, war der VfR im Zugzwang um im Aufstiegsrennen weiterhin ein Wörtchen mitreden zu können.

Es fing auch ganz gut an zu Gunsten des VfR Hainchen. In der vierten Minute schickte Spielertrainer Marc Sauermann seinen Mannschaftskameraden Mario Riedel, der den 0:1 Führungstreffer für den VfR erzielte.

Statt das 0:2 zu erzielen und die grün-weißen-Limeshainer Aufstiegsmöglichkeiten am Leben zu erhalten, verursachte der VfR Hainchen einen Elfmeter. Doch leider glich Marcel Dominik Dienemann in der 41. Minute zum 1:1 aus.

Nach dem Wiederanpfiff schickte, der zur Halbzeit eingewechslte, Abdullah Varol seinen Mittelstürmer Kai Lotz in des Gegners 16er, Lotz erzielte in der 56. Minute das 1:2 für den VfR Hainchen.

Doch die Oberauer, um den Ex VfR-Akteur Mario Kautz, erzielten durch Timo Birx, in der 78. Minute erneut den Ausgleich, diesmal zum 2:2.

Der VfR Hainchen zeigte sich aber weiter bissig. Der in der 76. Minute eingewechselte, Top-Torjäger der zweiten VfR-Mannschaft, Efram Agirman, schoss den VfR in Minute Neunzig zur 2:3 Führung und damit in eine gute Ausgangsposition für den Auftieg in die Kreisoberliga Büdingen.

Allerdings zeigten sich die Oberauer davon unbeeindruckt. Nur zwei Minuten später glich Markus Schmidt zum 3:3 Endstand aus (90+2).

Durch den Sieg der SG Nieder Nieder-Mockstadt/Stammheim gegen den SG Ober-Mockstadt (3:0) am heutigen Sonntag, und dem Sieg der SG Usenborn/Bergheim, gegen die SG Aulendiebach/Wolf (2:1) MUSS der VfR Hainchen nächsten Sonntag in seinem Heimspiel gegen die SG Sascha Bingel, Entschuldigung, gegen die SG Nieder-Mockstadt/Stammheim, mit drei Toren Differenz gewinnen um den Aufstieg sicher zu stellen.

***

16.04.2016 Generalversammlung mit Vorstandswahl

Am 16.04.2016 fand im Sportheim Hainchen die Generalversammlung mit Vorstandswahl statt.

Der Vorstand in seiner ehemaligen Zusammensetzung wurde entlastet.

Der neugewählte Vorstand besteht aus:

Hubert Hacker als 1. Vorsitzenden,

Volker Dillemuth als 2. Vorsitzenden,

Marcel Abraham als 3. Vorsitzenden,

Ricardo Kupsch als Rechner,

Tim Fischer als Schriftführer,

die Position des Jugendleiters ist unbesetzt.

Im erweiteren Vorstand finden sich:

Benjamin Weber, Oliver Meub, Niklas Pöhls und Tobias Grübel, sie bilden den Spielausschuss.

Kerstin Thoma und Christina Dillemuth als Platzkassiererinnen,

Jürgen Haas als Schiedsrichterbetreuer und

Uwe Emrich und Hans-Hermann Bopp als Kassenprüfer/Revisoren.

Auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit!

***

14.04.2016 19:30 Uhr VfR Hainchen vs. VfB Höchst 4:0 (2:0)

Im letzten Heimspiel des VfR gegen den VfB, gab es am 08.03.2015 eine 2:5 Niederlage für die Hainchener. Doppeltorschütze für den VfR Hainchen war, der heute in Diensten des VfB Höchst stehende, Simon Emde (31./65.).

Aber diesmal soll es in Hainchen anders werden.

Der Gastgeber begann spritzig und hochmotiviert, so dass es lediglich drei Minuten dauerte bis der Ball das erste Mal im Netz zappelte. Eine Flanke von Tim Niklas Dillemuth fand die neue Frisur von Kai Lotz, der das Leder zum 1:0 einnickte.

In der 14. Minute setzte Mario Riedel seinen Kapitän Tobias Ratzer in Szene. Ratzer erhöht auf 2:0.

Der VfB Höchst spielte, trotz des frühen Rückstands, ab der 25. Minute immer wieder auf das Tor von Joey David Meyer. Die Höchster scheiterten allerdings mit ihren sehenswerten Abschlüssen an Hainchens Schlussmann. Auf der anderen Seite gelang es Mario Riedel mehrfach nicht den Höchster Keeper, Nino Bartaska, zu überwinden, so dass es mit der 2:0 Führung in die Katakomben das altehrwürdigen Hainchener Sportheims ging.

Nach dem Pausentee zeigten sich die Grün-Weißen gefährlich vor dem gegnerische Tor. In der 57. Minute bedient Lukas Klein mustergültig Kai Lotz, der das 3:0 markierte. Lotz erzielte damit seinen 18. Treffer im 19. Spiel. Im Schnitt erzielte er bislang alle 55 Minuten ein Tor.

In der 74. Minute zeigten sich Hainchens Jungspunde von ihrer Schokoladenseite. Tim Niklas Dillemuth schickt Lukas Klein, der überwindet VfB-Keeper Bartaska und erzielt den 4:0 Endstand.

Der VfR Hainchen erklimmt nach diesem Sieg die Tabellenspitze und hat daher die Möglichkeit aus eigener Kraft direkt aufzusteigen.

Zur Spielerbewertung gehts hier lang.

***

C-Jugend in neuer Aufwärmkleidung

Die C-Jugend der JSG Limes freut sich sehr über die gespendeten Aufwärm-T-Shirts. Lieben Dank für die großzügige Spende.

***

10.04.2016 15:00 Uhr TSV Stockheim vs. VfR Hainchen 0:5 (0:3)

Was für ein Fussballwochenende!

Der HSV muss sich 1:2 den Lilien geschlagen geben, Paderborn unterliegt ebenso zu Hause, mit 0:4, gegen die Köpenicker. Der OFC wird von der Waldhöfern mit 0:4 deklassiert (Zitat Überschrift Kicker Online) und in der Kreisliga C Eifel 2 muss sich die SG Pronsfeld-Lünebach II zu Hause mit einem 1:52 gegen den SV Blau-Weiß Neuerburg zufrieden geben. Und was machte der VfR Hainchen?

Der VfR Hainchen schlägt auswärts den TSV Stockheim mit 0:5!

Aber der Reihe nach:

Die Sauermann-Akteure zeigten sich hochmotiviert auf des Gegners Grün und der VfR-Top-Torjäger, Kai Lotz, markierte in der fünften Minute mit einem Freistoß das 0:1. Lotz weiter im gewohnten Vorwärtsgang. Er bedient in der 14. Minute seinen Kollegen Markus Jennek, der ohne zu zögern auf 0:2 erhöht. Jennek damit mit seinem zweiten Saisontreffer und Lotz mit seiner ersten Vorlage.

Unmittelbar mit dem Pausenpfiff zeigte sich Hainchens Spielertrainer, Marc Sauermann, mit einer tollen Aktion. Er flankt auf seinen Kapitän, Tobias Ratzer, der den 0:3 Pausenstand erzielte (45.).

In der zweiten Halbzeit schafften es die Gastgeber zuerst in den Spielbericht. Stockheim musste ab der 61. Minute, Gelb/Rot nach Handspiel, das restliche Spielgeschehen in Unterzahl bestreiten. Zehn Minuten später bediente, der für Kai Lotz eingewechselte Tobias Grübel, seinen Mannschaftskameraden Lukas Klein, der zum 0:4 einnetzte.

In der 83. Minute Eckball für den VfR Hainchen. Patrick Günther findet Mario Riedel, der zum 0:5 Endstand das Leder im Gehäuse unter brachte.

Der VfR Hainchen findet sich damit auf Platz 2 in der Kreisliga A Büdingen wieder.

***

20.03.2016 13:15 Uhr VfR Hainchen II vs. VfR Rudingshain II 6:1 (3:1)

Die beiden Zweitvertetungen lieferten sich ein einseitiges Kräftemessen. Niklas Pöhls (1.) und Efram Agirman (5.) schossen den VfR bereits nach fünf Minuten mit 2:0 in Führung.

Die Meubtruppe suchte weiterhin den Weg nach vorn, fand ihn auch aber haderte mit der Chancenverwertung. Heiko Oliver Schulze sorgte in der 24. Spielminute für den Anschlusstreffer.

Doch der VfR zeigte sich unbeeindruckt und stellte mit seinem Winterneuzugang Agirman den 2-Tore-Vorsprung wieder her (32.) Mit dem 3:1 läutete der Referee den Pausentee ein.

Im zweiten Durchgang netzte, der in der ersten Halbzeit engagierte aber glücklose, Marcel Abraham zum verdienten 4:1 ein (49). Drei Minuten später hatte Agirman die Möglichkeit noch einen drauf zu setzten, scheiterte aber am Aluminium. Doch in der 57. Minute ließ sich der überragend aufspielende Agirman nicht zwei mal bitten und bringt die Limeshainer Zweitvertretung aus Hainchen mit 5:1 in Führung.

20 Minuten vor Schluss geht das Leder wieder an's Aluminium, diesmal scheitert Abraham. Drei Minuten nach dieser Szene hat Thomas Jennek seinen großen Auftritt, er erhöht auf 6:1!

Zwölf Minuten vor Schluss holt Andreas Bopp den Dampfhammer raus, sein wuchtiger Schuss wird vom Gästekeeper Maximilian Trunk mit einer Glanzparade abgewehrt.

Die Zweitvertretungen trennen sich 6:1, der Hainchener Zuschauer hofft nun Ähnliches von der 1. Mannschaft zu sehen.


20.03.2016 15:00 VfR Hainchen vs. VfR Rudingshain 1:1 (1:1)

Auch die Sauermann-Akteure zeigten sich in der Offensive von Beginn an präsent. Allerdings fehlte hier die Konsequenz, Genauigkeit und die Coolness im Abschluss.

Mario Riedel (13.), Lukas Klein (18.) und Markus Jennek (19.) visierten jeweils zu hoch an.

In der 23. Minute kamen die Gäste gefährlich vor das Hainchener Tor, doch der Ersatzersatzersatz-Keeper Marko Markovic verhindert mit seinen Fäusten Schlimmeres.

Bezeichnend: Hainchens Spielertrainer musste bereits das erste Mal nach 27 Minuten wechseln, für den von massiven Seitenstechen geplagten Lukas Klein kam Tobias Grübel in die Partie.

Der VfR Hainchen weiterhin offensivbemüht. Doch weder Kai Lotz (30.), noch Mario Riedel (31./35.), fanden mit ihren Abschlüssen das Tor.

In Minute sechsunddreißig wurde Marc Sauermann im 16er etwas unsanft von den Beinen geholt. Der Schiedsrichter zeigt auf den Punkt. Der Grün-Weiße Elfmeterschütze Kai Lotz, scheitert mit seinem schwach geschossenen Elfer an seinem Namensvetter Patrick Lotz. (Das schafft in dieser Konstellation auch nicht jeder cool ).

Vier Minuten nach dieser Premiumaktion geht Saumermanns Freistoss auf den Querbalken. Mario Riedel hat in der 42. Minute die "Faxen dicke", er probiert es mal aus 23,70 Meter und versenkt das Spielgerät zum mehr als verdienten 1:0 Führungstreffer.

Allerdings war die Freude auf Seiten des VfR Hainchen nur kurz. Denn in der (gefühlt zu langen) Nachspielzeit gelang den Gästen durch Daniel Metzdorf der Ausgleich (45+2).

Die zweite Halbzeit wurde von beiden Mannschaften relativ ereignisarm gestaltet. Nennenswerte Offensivaktionen lassen sich in die Kategorie Fehlanzeige einordnen. Der VfR Hainchen war in Halbzeit zwei noch schockiert vom Ausgleich und fand keine Mittel gegen die gut stehenden Gäste, so dass die Partie mit einem Remis ein unbefriedigendes Ende fand.

***

15.11.2015 VfR Hainchen II vs. SG Steinberg/Glashütten II 2:2 (1:0)
15.11.2015 VfR Hainchen  vs.   SG Steinberg/Glashütten    1:1 (0:0)

Von sechs möglichen Punkten, konnte der VfR nur zwei in Hainchen behalten.

Den Beginn gestalteten die Oliver Meub - Akteure mit sehenswerten Offensivfussball, stellten sich aber nur ungenügend in des Gegners 16er an. Ganze 31 Minuten benötigten die Gastgeber um das verdiente 1:0 durch Leo Ganzer herzustellen. Drei Minuten vor dem Seitenwechsel hatte Ganzer noch die Möglichkeit auf 2:0 zu erhöhen, aber sein Elfmeter geht dann doch zu deutlich neben das Tor.

Kleiner Augenschmaus für die Zuschauer; Stefan Thoma wird eingewechselt und stellt im weiteren Spielverlauf eine sichere Bank dar.

Markus Jennek erhöht in Minute 62. noch auf 2:0, allerdings verlor der VfR Hainchen II, nach seinen Wechseln, zusehends den Faden und musste in der 82. und 90. Minute, durch den Doppeltorschützen Marc Kraus, noch den Ausgleich hinnehmen.

Glücklicher Punktgewinn durch die Mannen von Klaus Deckenbach, Oliver Meub dürfte mit dem späten Ausgleich nicht zufrieden zum duschen gegangen sein.

Um 14:45 Uhr durfte der aktuelle Tabellenführer der A-Liga Büdingen zeigen wohin die Reise gehen soll. Gleich nach sechs Minuten prüfte Mario Riedel den Gästekeeper, aber Marcel Faust lässt sich die Butter nicht vom Brot nehmen und pariert Riedel's Schuss.

In der 27. Spielminute zeigt Schiedsrichter Sebastian Wiesner, bei dem Nachnamen fällt mir spontan Lilien-Urgestein Christian Wiesner ein (ok, anderes Thema), auf den Punkt, der Referee pfeift einen berechtigten Handelfmeter.

Zum Elfmeter tritt Justin Luft an und ballert das Spielgerät über den Querbalken.

Hainchen's Kapitano, Tobias Ratzer, hat in der 35. Minute die Möglichkeit den VfR in Führung zu bringen, aber sein Kopfball wird vom Torwart entschärft.

Nach dem Wiedereinpfiff zeigt sich der VfR Hainchen weiter in der Vorwärtsbewegung, doch der zur Halbzeit eingewechselte Jan Schäfer bringt die Gäste in Führung (56.).

Die Hainchener, um Spieltertrainer Marc Sauermann, sind weiter motiviert und zeigen Zug vor dem Tor. Vid Miladinovic scheitert vor dem Torwart (58.) und Riedel's Abschluss geht knapp über das Gehäuse. (59.).

In Minute 67. durfte Kai Lotz vom Schiri erfahren, dass er sich auf keine Diskussionen einlässt, Lotz verabschiedet sich, nach kleinerem Gemecker, vorzeitig zum duschen.

Hainchens Spielführer zeigte sich in der 88. Minute mit einem tollen Pass auf Mario Rieder, der lässt sich nicht zweimal bitten und versenkt das Leder zum absolut verdienten 1:1 Ausgleich!

Innerhalb, der bemerkenswerten Nachspielzeit von fünf!! Minuten, durfte auch der VfR-Akteur Tim Niklas Dillemuth, in der 90+4, unter Beweis stellen wie er mit einer Gelb/Roten Karte umgehen kann. Dillemuth marschiert unmittelbar mit dem Schlusspfiff wegen Foulspiel vom Platz. Endstand 1:1, mit 8 Gelben Karten und 2 Ampelkarten für den VfR und eine gelbe Karte für die Gäste. Hier geht's zu Statistik.

Also, wie Eingangs beschrieben, gab es zwei von sechs Möglichen Punkten für den VfR Hainchen. Ein gerechtes Remis für die Erste, die Zweite ärgert sich wohl zu Recht über den Punkteverlust.

An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an Celina und Paula, die sich heute um aussagekräftige Bilder gekümmert haben!

***

Allerheiligen 2015 12:45 Uhr
VfR Hainchen vs. SV Ober-Lais  4:0 (1:0)

 

Die ersten 15 Minuten dieser Partie waren einfach langweilig, ereignislos, praktisch zum vergessen. Die Gäste kamen überhaupt nicht zum Zug und der Tabellenzweite wirkte hektisch und planlos. Dies äußerte sich in der 16. Minute durch Rückerer Kai Lotz, der den Ball aus 2,47m in die 9. Etage des nicht vorhandenden Hochhauses jagte.

Aber nur zwei Minuten später wird es Lotz besser machen. Sein erster Abschluss wird zwar noch vom Torwart abgewehrt, aber sein Nachschuss schlägt zum 1:0 in Minute 18 ein.

Patrick Guenther (20.) und Mario Riedel (35.) scheiterten jeweils das 2:0 zu erzielen.

In der 58. Minute hatte Mario Riedel die 100%ige, aber sein Kopfball geht links am Tor vorbei. Fünf Minuten später passt Guenther auf den heute stark spielenden Lukas Klein, der weiss natürlich wo das Tor steht und semmelt das Leder zum 2:0 in's Tor.

In der 72. Minute machte Tim Niklas Dillemuth mit einem Geniestreich auf sich aufmerksam. Sein Pass findet Tobias Ratzer, der Kapitän netzt zum 3:0 ein, was mittlerweile auch verdient war.

Neun Minuten vor Schluss hat Patrick Guenther den Ball perfekt auf den Fuß bekommen, zieht ab und schlenzt überragend zum 4:0 Endstand ein.

Durch diesen 4:0 Erfolg des VfR Hainchen und der Niederlage der SG Nd. Mockstadt/Stammheim, hat der VfR die Tabellenführung in der A-Liga Büdingen übernommen.

***

Allerheiligen 2015 12:45 Uhr
VfR Hainchen II vs. SV Ober-Lais II 7:0 (3:0)

Herrlichster Sonnenschein wirkte beflügelnd auf die Meub-Akteure. Ein stark aufspielender VfR II zeigte bereits in der fünften Minute durch Steffen Wenzel wer der Herr im Haus ist. 1:0 nach 5 Minuten. Wenzel's Freistoss verpasst Freund, Feind und Torwart und geht direkt ins Tor.

Im weiteren Spielverlauf marschierte der VfR weiter nach vorn, zeigte sich aber nicht konsequent genug in der Chancenverwertung. Doch dann gelang es Nijazi Fejzullahu, Steffen Wenzel in Szene zu setzen und der versenkt die Kugel trocken zum 2:0 (39.).

In der 43. Minute legte Fejzullahu noch ein Schippe drauf, statt als Vorlagengeber agierte er als Torschütze. 3:0 für den VfR Hainchen II.

Nach dem Pausentee machte Kapitan Markus Jennek sein drittes Saisontor. 4:0 nach 57 Minuten. Spieltertrainer Oliver Meub durfte auch mal ran und netzte in der 72. Minute zum 5:0 ein.

Sechs Minuten später setzte Björn Sessner noch einen oben drauf, Björni erhöhte auf 6:0 (78.). Fünf Minuten vor Schluss gelang Meub noch eine Sahneflanke, die Andy Bopp locker zum 7:0 Endstand verwertete.

***

18.10.2015 VfR Hainchen vs. SG Hettersroth/Burgbracht 0:2 (0:1)

Bei den beiden A-Ligisten erwartete man eine ausgeglichene Partie. Denn beide Teams haben auf A-Liga-Niveau einen ordentlichen Kader zu bieten. Ungern erinnert sich der VfR an sein letztes Heimspiel gegen die SG. Dieses ging am 24.08.2014 mit 2:4 verloren und alle vier Tore erzielte Paul Wismer für die Gäste.

Die grün-weißen Sauermann-Akteure begannen überzeugend und zeigten viel Dampf in der Vorwärtsbewegung. Zumindest in den ersten 20 Minuten waren die Gastgeber die klar tonangebende Mannschaft. Größte Chance bis dahin hatte Tobias Ratzer, dessen Schuss aus 20 Metern, halbrechte Position, vom Gästekeeper mit einer tollen Parade über das Tor gelenkt wurde.

In der 28. Minute zeigte sich Mario Riedel mit einem tollen Freistoss, das Spielgerät ging allerdings an den Querbalken. Zwei Minuten später ging Ratzer's Abschluss knapp über das Gehäuse.

Dann hatte der VfR Hainchen eine Dreifachchance. Aber weder Tobias Ratzer, noch Lukas Klein und auch Mario Riedel gelang es nicht das Leder in der 32. Minute über die Linie zu drücken.

Im Gegenzug spielten die Gäste clever Hainchens Hintermannschaft aus und Matthias Dankiewitsch erzielte das 0:1 für die SG Hettersroth/Burgbracht in Minute achtunddreißig.

Nach dem Pausentee war der VfR Hainchen nicht mehr im Spielgeschehen. Lediglich Lukas Klein hatte aus zwei Metern die einhundertprozentige Chance den Anschlusstreffer zu erzielen. Sein Schuss geht allerdings in den Hainchener Nachmittagshimmel und die Kugel steckt vermutlich noch immer auf dem Blitzableiter des Sportheims fest.

In der 77. Minute hieß es Freistoss aus aussichtsreicher Position für die Gäste. Paul Wismer versenkt den Ball absolut sehenswert über die Mauer ins Tor zum 0:2. Keine Chance für Keeper Joey Meyer.

In der 90. Minute wollte die SG es nochmal wissen. Der Lupfer von Viktor Brenkmann wird vom Querbalken entschärft. 60 Sekunden später tritt Paul Wissmer erneut zum Freistoss an, sein Schuss geht knapp links am Tor vorbei.

Der VfR Hainchen muss demnach seine erste Heimniederlage hinnehmen.

***

18.10.2015 VfR Hainchen II vs. SG Hettersroth/Burgbracht II 5:1 (3:0)

Die Meub-Truppe zeigte gleich zu Beginn wer der Herr im Haus ist, haderte aber mit den Chancenverwertungen. Doch dann zeigte ein "alter Bekannter" wie man den Ball ins Tor versenkt; 1:0 nach 15 Minuten durch Tevfik Deliorman.

In der 20. Minute passten die Gäste ziemlich lasch zurück auf ihren Schlussmann, Marcel Abraham sprintet dem Ball hinterher, erobert ihn und macht das 2:0.

Markus Jennek erhöht in der 44. Minute zum verdienten 3:0.

Nach dem Wiederanpfiff hielten die Gastgeber das Niveau hoch und stürmten stets in Richtung Gästetor. VfR-Kapitän Andreas Bopp krönte seine heutige Leistung mit dem 4:0 (53.).  Zwei Minuten später setzte der eingewechselte Tim Fischer noch einen oben drauf und erzielt das 5:0 für den VfR Hainchen (55.).

Die SG, die in diesem Spiel überhaupt keine Linie fand, erzielte zumindest noch den Ehrentreffer. 5:1 in der 89. Minute durch Julian Kaufmann.

***

Kerb 2015 in Hainchen - Danke!

Die diesjährige Kerb wurde in Hainchen vom 02.10.2015 bis 05.10.2015 und vom 09.10.2015 bis 10.10.2015 gefeiert. Mit Auftritten von K's Live, Limeshain ROCKT!, Grenzland, DJ Noel und der Bockand wurde erneut wieder viel geboten. Auch der Familientag am Kerbsonntag erntete viel Zuspruch (siehe Bild). Ein großes Dankeschön geht an alle Gönner/Sponsoren, sowie an den Kerbausschuss der hier sein überragendes Organisationstalent unter Beweis stellte. Viele dank euch allen und bis zum nächsten Jahr!

***

24.09.2015 VfB Höchst vs. VfR Hainchen 0:1 (0:0)

Bereits am Mittwoch trafen sich die beiden Zweitvertretungen des VfB Höchst und VfR Hainchen zum "kleinen Derby".  Durch die Treffer vom Doppeltorschützen Benjamin Weber (32./78.) ging dieses Derby an den VfR.

Heute wollten die Jungs der ersten Mannschaft des VfR Hainchen ebenso zeigen dass sie dieses Derby gewinnen wollen und können. Obwohl dies in den vergangen beiden Spielzeiten nicht einmal gelang. Alle vier Partien seit der Saison 2013/2014 gingen mit jeweils drei Punkten an den VfB.

Die Partie wurde in Halbzeit eins vom VfR dominiert, allerdings scheiterte die Sauermann-Elf stets vor dem Tor. Zum Einem gingen die Bälle neben und über das Tor, oder wurden leichtfertig verspielt, zum Anderen war der Höchster Torwart sehr aufmerksam. Die Chancenverwertung bis hierhin; mangelhaft. Lediglich Tobias Ratzer's Abschluss in der 37. Minute sorgte für Gefahr, sein Schuss musste sich aber dem Aluminium geschlagen geben.

In der zweiten Halbzeit fand Timo Wenzel mit seinem Freistoss in der 64. Minute Tim Niklas Dillemuth, der seinen Abschluss aber zu genau auf den Torwart platzierte, doch Dillemuth hatte beim Nachschuss etwas mehr Übersicht und bringt das Leder über die Linie zum 0:1.

Vier Minuten später durfte sich Vid Miladinovic die Ampelkarte abholen und der VfR agierte nur noch mit zehn Mann. Der VfB konnte aber aus dem Überzahlspiel nichts machen, so dass der VfR Hainchen II und der VfR Hainchen I zusammen 6 Punkte aus den Derbyspielen mitnehmen konnten. Der VfR Hainchen ist nun, zumindest bis Sonntag 14:59 Uhr, Tabellenführer in der A-Liga Büdingen.

***

20.09.2015 VfR Hainchen vs. SG Aulendiebach/Wolf 4:1 (1:0)

+++++RATZER+++++RATZER++++++RATZER+++++RA….KRRCHM  MATIJAAAAAAAAA++++++++++++

An einem wunderschönen Sonntag um 12 Uhr trafen sich die Meub-Akteure zum Spiel der zweiten Garde gegen die Reserve der SG Aulendiebach/Wolf. Doch bevor sie die eisernen Vorhänge in Hainchen durchbrechen konnten, wurden sie bei einer vorherigen Schlacht so stark beeinträchtigt, dass sie es als unrealistisch einschätzten, den Sportplatz unverwundet betreten zu können. So wurden die 3 Punkte um 12.04 Uhr Mitteleuropäischer Zeit bei Mariane eingereicht. Leo Ganzer konnte sich das Siegesbier nicht verkneifen und die VfR-Elite um Marcel Abraham stimmten sich beim Dart auf das Spiel der ersten Mannschaft ein. Böse Zungen behaupten es seien auch hier um einige edle Tropfen gespielt worden sein.

Nun kommen wir zum A-Liga Spiel zwischen dem VfR Hainchen und dem Gast, der Spielgemeinschaft Aulendiebach/Wolf.

Die Vorbereitung auf das Spiel begann früh, sodass bereits beim Treffpunkt für das leibliche Wohl der treuen Zuschauer gesorgt werden konnte und beim Warmlaufen eine super Stimmung seitens der Reserve-Spieler herrschte. Damit wollte die etwas ersatzgeschwächte Sauermann-Elf am heutigen Sonntag beweisen, dass auch im erweiterten Kader des VfR Hainchen eine Menge Potential vorhanden ist.

Angeführt von Tobias Ratzer auf dem Platz und an der Seite angefeuert vom verletzten Kai Lotz, setzte der VfR Hainchen bereits in der 3. Minute den ersten Torschuss durch Ratzer. Die Gäste wirkten sehr konzentriert, doch für das erste kleine Ausrufezeichen sorgte in der 9. Minute Kevin Scheller, als er 16m vor Joey Meyer zu hastig abschloss. Fast im Gegenzug schickte Ratzer Dillemuth auf Reise, seine Flanke fand Lukas Klein, der den Ball knapp neben das Tor setzte.

Der VfR sah sich überlegen und wollte in diesen Minuten die Führung erzielen. In der 14. Minute dann fast das 1:0 nach der Sauermann Hereingabe, doch Ratzers Schuss aus der Drehung verfehlt sein Ziel nur knapp.

Eine Viertelstunde lang spielte sich die Begegnung nur noch im Mittelfeld ab und Torraumszenen waren Mangelware. Dann in der 29. Minute wie aus dem Nichts die Großchance zur Führung für die Gäste. Hahn erkämpft sich in der VfR-Hälfte den Ball und spielt Adomeit in den Lauf, der frei vor Joey Meyer nur Zentimeter den Ball neben das Tor setzt. Die Männer in Grün-Weiß wurden wieder wach und greiften wieder früh in der gegnerischen Hälfte an. Es läuft die 35. Minute als Sauermann einen langen Ball noch in der SG-Hälfte abblockte. Lukas Kleins gewohnte Reaktionsschnelligkeit nötigte ihn zu einem Jahrhundertsprint auf die Grundlinie, um Spielführer Ratzer zum 1:0 vollenden zu lassen.

In der 42. Minute war es wieder Klein, der einen Volley trocken aufs Tor brachte und der SG-Keeper gerade noch mit den Fingerspitzen an die Latte klären konnte. Mit der 1:0 Führung ging es auch in die Halbzeit.

Nach dem Seitenwechsel dauerte es nur 5 Minuten, ehe erneut Ratzer sich gekonnt in alter Luca Toni Manier durchsetzte, den Torwart wie Thomas Müller ausguckte und im Stile eines David Beckhams aus dem Fußgelenk vollendete. 2:0!!! Überragend.

Die Sauermann-Elf sah sich nun auf der sicheren Seite und ließ etwas nach, was postwendend bestraft wurde. Nachdem Bauer die Riesenchance zum Anschlusstreffer hatte, rettete auf der Gegenseite Kapitän Heitzer einen Sauermann-Schuss auf der Linie. 2 Minuten später nutzte dann aber Kevin Scheller eine Unstimmigkeit in der VfR Abwehr zum 2:1 Anschlusstreffer.

Das Spiel war nun geprägt von mehreren Nickligkeiten und auch der Schiedsrichter musste mehrmals mit Verwarnungen durchgreifen. In der 61. Minute lief Klein auf das Tor der Gäste zu, doch leider gönnt ihm der Fußballgott nur den Pfosten. Der Nachschuss von Coach Sauermann beschäftigte lediglich den nichtvorhandenen Balljungen. Phasenweise wirkten die Grün-Weißen unkonzentriert, was die in orange auftretende Spielgemeinschaft nicht zu nutzen wussten. Der VfR reagierte und brachte in der 76. den gesundheitlich angeschlagenen Patrick Günther.

In der Schlussviertelstunde fingen sich die Grün-Weißen wieder und belohnten sich in der 80. Minute zum 3:1. Diesmal eine Produktion der Führungsetage. Vorlage Coach. Tor Kapitän.

Die Spielgemeinschaft sah sich dem Knockout entgegen und der VfR spielte die Begegnung clever runter. In der Nachspielzeit gab es dann noch eine Ecke durch Markus Jennek. Der gescheiterte Abwehrversuch erreichte den eingewechselten Matija Lepcin, der mit einer sehenswerten Direktabnahme das Tor des Tages erzielte.

Den Grün-Weißen gratulieren wir zu weiteren 6 Punkten und der SG wünschen wir weiterhin viel Erfolg und freuen uns nun auf Derbytage am Mittwoch und Donnerstag in Höchst.

Herzlichen Dank an Lais für das Erstellen des Spielberichtes.

***

 

Neues Outfit für C-Jugend der JSG Limes

Die C-Jugend der JSG Limes wurde dank einer großzügigen Trikotspende der Firma  Baudekoration Kraft GmbH & Co KG aus Hammersbach, Inhaber eines nagelneuen Trikotsatzes. Die Jugendspieler, das Trainerteam Nico Döbelin, Rolf Meyer und Niklas Pöhls bedanken sich auch auf diesem Wege recht herzlich bei Inhaber Timo Kraft.

„Vielfach fehlt es an den finanziellen Mitteln, unsere Kinder und Jugendlichen mit Trikots auszustatten, deshalb war es für mich selbstverständlich, hier zu helfen,“ erklärt Timo Kraft sein Engagement.

***

06.09.2015 15:00 Uhr
SG Ober-Mockstadt vs. VfR Hainchen 1:5 (0:4)

Den sechsten Spieltag durften die Sauermann-Akteure bei der SG Ober-Mockstadt bestreiten, die sich, wie auch der VfR Hainchen, bislang in der oberen Tabellenhälfte wiederfanden.


Primäres Ziel für den VfR Hainchen : starker Trizeps und 3 Punkte

Der VfR begann spritzig und suchte den Weg nach vorn. Bereits in der neunten Spielminute zeigte sich Patrick Guenther mit einem tollen Abschluss aus der Distanz und traf, mit Hilfe des rechten Innenpfosten, zum 0:1. Damit erzielte der Blondschopf seinen ersten Saisontreffer für die grün-weißen Limeshainer.

Lukas Klein bediente in der 14. Minute seinen Kapitän Tobias Ratzer, der mit Übersicht auf Mario Riedel weiterleitet und Riedel versenkt das Spielgerät zum 0:2.

Nach einer Doppelchance für den VfR kam Lukas Dech von rechts und flankte die Kugel in den 16er. Mit Tobias Ratzer fand er einen sicheren Abnehmer; 0:3 durch den Spielführer nach nur 20 Minuten.

Torschütze zum 0:1 Patrick Guenther (links) und Vorlagengeber zum 0:3 Lukas Dech (rechts)

Die Gastgeber machten allerdings auch auf sich aufmerksam. Eine scharfe Ecke der SG landet um Querbalken, der den Anschlusstreffer verhinderte (28.).

Zwei Zeigerumdrehungen später setzt Tobias Ratzer seinen Mitspieler Lukas Klein in Szene, der marschiert und belohnt sich mit dem 0:4 in der 30 Minute. Damit ging es auch in die Halbzeitpause.

Spieltertrainer Marc Sauermann musste in der Halbzeit wechseln. Der angeschlagene Vorlagengeber zum 0:3, Lukas Dech, blieb draußen. Für ihn kam Sebastian Schmidt.

In der 50. Minute visiert Lukas Klein das Tor an, sein Schuss kann vom Schlussmann nicht gehalten werden. Mario Riedel sieht seine Chance und staubt zum 0:5 ab.

Im weiteren Spielverlauf ließen es die Gäste ruhiger angehen. Riedel scheitert noch am rechten Außenpfosten (53.). Im Gegenzug foult Vid Miladinovic einen Gegner in dessen 16er und muss mit ansehen wie die SG den Elfmeter mit brachialer Gewalt zum 1:5 unterbringt (54.).

In der 67. Minute gab es einen Dopppelwechsel beim VfR Hainchen. Sauermann und Guenther verließen den Platz. Dafür kamen Steffen Wenzel und Markus Jennek. Zu nennenswerten Szenen kam es dann auf beiden Seiten nicht mehr, so dass der VfR die nie gefährdeten drei Punkte mit nach Hainchen nehmen konnte.

***

06.09.2015 13:15 Uhr
SG Ober-Mockstadt II vs. VfR Hainchen II 2:2 (1:1)

In einer sehr ansprechenden Partie der beiden Zweitvertretungen waren es die Gastgeber die zuerst gefährlich vor dem Tor agierten. Robin Mickel's Schuss ging aber knapp links am Tor vorbei (6.).

Hainchen kam dann aber auch zum Zug. In der 12. Minute wird Steffen Wenzel's strammer Schuss in letzter Sekunde vom Keeper entschärft. Vier Minuten später flankt Denis Chon in Richtung 16er, seine Flanke wurde absolut gefährlich für die Gatsgeber und das 0:1 ließ sich hier nur noch vom Querbalken vereiteln (16.).

Zu diesem Zeitpunkt war der VfR näher am 1:0 als die SG, doch wie es im Fussball nunmal so ist; wer die Chancen vergibt wird bestraft. Norman Harth erzielte in der 17. Minute das 1:0 für Ober-Mockstadt II.

Der VfR Hainchen ließ sich aber davon nicht einschüchtern und marschierte weiter nach vorn. Marcel Abraham (22.) und Matija Lepcin (36.) scheitern mit ihren 98-prozentigen Chancen am Torwart. Fünf Minuten vor dem Pausentee schickt Spielertrainer Oliver Meub seinen Mannschaftskameraden Denis Chon, der mit einem schönen Schuss oben links zum 1:1 Ausgleich trifft (40.).

Nach dem Wiederanpfiff bringt Oliver Meub eine Flanke direkt auf Marcel Abraham, der wird aber sofort bedränkt und kann das Leder nicht unter Kontrolle bringen (54.). Eine Minute später muss sich der Schuss von Dennis Gross dem Aluminium geschlagen geben (55.).

Der VfR lässt nicht locker und will unbedingt die ersten Punkte einfahren. In der 57. Minute holt Markus Jennek den Dampfhammer raus, aber auch hier ist der Keeper der Gastgeber absolut aufmerksam und entschärft das Spielgerät.

Zwei Minuten später geht's wieder nach vorn. Meub zieht einfach mal ab, der Torwart klärt direkt zu Lepcin, der fackelt nicht lang und versenkt die Kugel zum verdienten 1:2 (57.).

In der 77. Minute erobert sich Chon sehenswert den Ball im Mittelfeld, allerdings geht sein Schuss knapp über das Tor.

Von den Gastgeber war nicht mehr viel zu sehen, ausser dass ihnen mit der letzten Aktion tatsächlich noch der Ausgleich gelingt. 2:2 in der 90. Minute.

Der VfR II war sehr nah an drei Punkten und muss sich nun mit einem zufriedengeben. Trotz allem, ein ganz tolles Fussballspiel mit hohem Unterhaltungswert was die grün-weiße Zweitvertetung heute in Ober-Mockstadt abgeliefert hat.

Der Live-Ticker der 2. Mannschaft zum Nachlesen.

***

06.09.2015
Die neuen Trainingsanzüge sind da!

Schwarze Hosen und weiße Jacken. Die neuen Trainingsanzüge für den VfR Hainchen sind da.

An dieser Stelle herzlichen Dank für das Sponsoring an die Firma Alexander Clauss - Heizungsbau und Sanitärinstallation - Hanauer Str. 27a, 63694 Limeshain,
Tel.: 06048 3757, Fax: 06048 981479.

***

30.08.2015 15:00 Uhr +x
VfR Hainchen vs. SG Wallernhausen/Fauerbach 1:0 (1:0)

Es war das erwartet schwere Spiel zwischen dem VfR Hainchen und der SG Wallernhausen/Fauerbach. Doch bereits nach fünf Minuten konnten die Gastgeber jubeln. Kai Lotz erzielte mit seinem neunten Saisontreffer das 1:0.

In den folgenden 15 Minuten waren die Gastgeber die klar tonangebende Mannschaft, konnten aber aus ihrem deutlichen Ballbesitz nichts nennenswertes hervorbringen.

Die Gäste kamen dann zusehendes immer besser ins Spiel und der VfR konnte sich bei seinem Schlussmann bedanken, dass nicht zwischenzeitlich der Ausgleich erzielt wurde. Beim Abschluss von Sebastian Becker (32.) war Joey Meyer zur Stelle und konnte den Ball aus der Gefahrenszone bringen und auch beim scharfen Freistoss der SG in der 43. Minute war Meyer absolut aufmerksam und verhinderte Schlimmeres.

Die zweite Halbzeit entwickelte sich zu einer ausgeglichenen Angelegenheit.

Ein Schöner Spielzug von Lukas Klein auf Mario Riedel wurde bemerkenswerter Weise vom Schiedsrichter abgepfiffen (Abseits).

Fünf Minuten vor Schluss machte noch der eingewechselte Sebastian Schmidt mit seiner Sahneflanke auf sich aufmerksam, Tobias Ratzers Kopfball landet in dieser Szene hauchzart neben dem Tor (85).

Der VfR-Akteur Vid Miladinovic, erlaubte sich in Minute 57 ein Foulspiel, welches mit Gelb geahndet wurde und gestattete sich in der 89. Minute noch ein absichtliches Handspiel, was ebenfalls den gelben Karton mit sich brachte. Folgerichtig durfte Miladinovic unmittelbar vor dem Abpfiff mit Gelb/Rot vorzeitig zum duschen gehen.

Der VfR Hainchen erarbeitet sich drei ganz wichtige Punkte um weiterhin vorne mitmischen zu können.

30.08.2015 13:15 Uhr
VfR Hainchen II vs. SG Wallernhausen/F. II 0:1 (0:1)

Die beiden Zweitvertetungen lieferten den Zuschauern eine recht ausgeglichene Partie, welche die Gäste durch Alexander Muttke für sich entscheiden konnten.

Der VfR II wirkte stabil im Spielaufbau, scheiterte allerdings stets im Abschluss, so dass der Sieg für die kleinen Wallernhäuser/Fauerbacher absolut in Ordnung geht.

Die Meub-Truppe ist nun durch das "bessere" Torverhältnis nicht mehr letzter und geniesst vorerst den 12. Tabellenplatz.

Der aufmerksame VfR-Zuschauer weiss aber um die Qualität der zweiten Mannschaft und dürfte sich in Zukunft auf die ein oder andere positive Überraschung einstellen können.

***

23.08.2015 13:15
SG Steinberg/Glashütten II vs. VfR Hainchen II 2:1 (1:1)

Die Zweitvertretung des VfR musste nach 23. Minuten den 1:0 Rückstand hinnehmen. Björn Sessner senst im 16er einen Gegner um, der Schiri zeigt auf den Punkt und Tobias Silberling verwandelt sicher.

In der 41. Minute glänzte Thorsten Nuhn mit all seiner Erfahrung. Er sieht dass der Keeper zu weit vor seinem Kasten steht und schiesst das Spielgerät aus ca. 30 Metern in's Tor zum 1:1 Ausgleich. Eine Minute vor der Pause hatte Nuhn noch die Möglichkeit das 2:1 zu erzielen, scheitert aber zuerst am Torwart, anschließend am Pfosten.

Nach dem Wiederanpfiff erzielten die Gastgeber, in Person von Marco Wagner den 2:1 Siegtreffer. Demnach bleibt die rote Laterne bei Oliver Meub's Hainchenern.

***

23.08.2015 15:00 Uhr
SG Steinberg/Glashütten vs. VfR Hainchen 6:0 (3:0)

Es dauerte 15 Minuten bis der VfR Hainchen die Lotz-Show einläutete. Kapitän Tobias Ratzer setzt sich hervorragend über die rechte Seite durch, legt zurück auf Kai Lotz, der das Leder relativ entspannt im Tor unterbringt (18.).

Lotz kann sich aber auch als Vorlagengeber sehen lassen; in Minute 25 landet seine Maßflanke auf den Kopf von Lukas Klein, der nickt den Ball über die Linie und markiert, als VfR-Torschützenkönig der Saison 2014/2015, seinen ersten Saisontreffer.

Dann aber zeigten sich die Gastgeber. Dominik Schmidt scheitert allerdings mit seinem tollen Abschluss am Querbalken (27.).

Kurz vor dem Halbzeitpfiff schickt Lukas Klein Kai Lotz in des Gegners 16er, Lotz fackelt nicht lang und bringt den Ball im Tor, zur 0:3 Pausenführung, unter.

Wer dachte dass der VfR Hainchen die zweite Halbzeit lockerer angehen wird, der wurde schnell eines Besseren belehrt. Kai Lotz erhöhte mit seinen Treffern in der 54. Minute und 57. Minute auf 0:5. Elf Minuten vor Schluss flankt Lukas Dech von rechts auf Patrick Guenther, der spielt mit dem Kopf auf Kai Lotz und was macht Lotz? Klar, das 0:6 in der 79. Minute.

***

16.08.2015 15:00 Uhr
TSV Vonhausen vs. VfR Hainchen 0:2 (0:0)

Nach der unglücklichen Niederlage gegen Nieder-Mockstadt/Stammheim, war dem VfR von der ersten Minute anzumerken, dass man das Spiel gewinnen wollte um den Anschluss zur Spitzengruppe somit wiederherzustellen.

Bereits nach 15 Minuten kristallisierte sich heraus in welche Richtung das Spiel laufen sollte. Bei strömendem Regen beschränkte sich der kampfstarke Gastgeber auf kompaktes Verteidigen mit 11 Mann in der eigenen Hälfte und lies den Gästen wenig Platz zum kombinieren. Hainchen bestimmte mit ca 70% Ballbesitz das Spiel in der Hälfte des Gastgebers, fand allerdings noch nicht das richtige Mittel den Gegener zu knacken.
 
Immer wieder war es der sehr agile Mario Riedel im Zusammenspiel mit Lukas Klein, Kai Lotz und Co., der einige Chancen und Abschlüsse herausspielte. So parierte zwei mal Vonhausens Torhüter in Minute 25 und 35 gegen Direktabnahmen von Lotz, nach schöner Vorarbeit Riedel.
 
Nach 6:0 Schüssen und Aluminium für den VfR gingen beide Teams mit 0:0 in die Halbzeit.
 
Unverändert begannen beide Mannschaften, allerdings gehörte die erste Chance den Gastgebern, die einen Angriff abfingen und bei dem schnellen Konter zum Abschluss aus 11 Metern im Hainchener Strafraum am souverän aufspielenden Joey Meyer scheiterten. Nach dieser Schrecksekunde kam Hainchen wieder besser ins Spiel und konnte durch Tim Niklas Dillemuth und Markus Jennek die Überhand im Mittelfeld gewinnen, was schließlich nach einigen Rettungsversuchen in der 50. Minute mit dem 0:1 nach überlegtem Abschluss Jennek's aus 16 Metern führte.
 
Hainchen verpasste es allerdings trotz einiger Chancen (Riedel/Klein/Lotz) und einem weiteren Pfostentreffer durch Kai Lotz, den Sack zuzumachen, wodurch der TSV Vonhausen nocheinmal in der Schlussviertelstunde versuchte den Anschluss zu finden, jedoch häufig am erneut stark aufspielenden Lars Sessner und der VFR Defensive ihren Meister fand.
 
So kam es nach einer abgefangenen Ecke von Meyer zum Abwurf in den Lauf von Kai Lotz der in einem 40-Meter-Sprint Marcel Heller versuchte Konkurrenz zu machen und diesen mit dem verdienten 2:0 abschloss.
(ma)
***

Hainchen, 02.08.2015 15:00 Uhr
VfR Hainchen vs. Sportfreunde Oberau II 1:0 (1:0)

Der VfR empfing die in komplett grün gekleideten Gäste aus Oberau in seinen neuen weinroten Ausweichtrikots. Die Gastgeber zeigten von Beginn an in welche Richtung es gehen sollte, stets auf das Tor von Ozan Kurnaz.

Bereits nach zehn Minuten erzielte der VfR das 1:0. Eine Maßflanke von Steffen Wenzel wurde von Kai Lotz freistehend mit dem Kopf verwertet. Drei Minuten später machte Patrick Günther mit einem strammen Schuss auf sich aufmerksam, der vom Gästekeeper zur Ecke geklärt wurde. Den anschließenden Eckball nahm Kapitän Tobias Ratzer mit dem Kopf, allerdings verfehlte er das Tor knapp (13.).

Die Hainchener drehten weiter auf. Mario Riedel scheitert am Querbalken (16.), Kai Lotz schiesst links vorbei (19.), Mario Riedel sowie Markus Jennek scheitern am Torwart (21./22.). In der 45. Minute hatte dann noch Tobias Ratzer per Kopf die Möglichkeit auf 2:0 zu erhöhen, aber auch hier geht der Ball knapp über das Tor. Die Gäste waren bis hierhin ohne Torgefahr, was sich aber mit Beginn der zweiten Halbzeit ändern sollte.

Oberau kam etwas spritziger zurück auf den Platz und so entwickelte sich eine ausgeglichene zweite Halbzeit.

In der 52. Minute probierte es Dominik Hofmann mit einem Freistoss das 1:1 zu erzielen, dies wurde aber mit den Fingerspitzen von Hainchens Torwart Joey David Meyer verhindert. Im weiteren Spielverlauf plätscherte die Partie vor sich hin. Lediglich interessante Abseitsentscheidungen sorgten noch für etwas Wirbel.

Dank einer sehr ansprechenden Vorstellung in der ersten Halbzeit, bleiben die drei Punkte in Hainchen.

***

Hainchen, 01.08.2015

Nach dem überraschenden Rücktritt von Marcel Uhrig, ist der VfR Hainchen auf der Suche nach einem neuen Trainer für die 2. Mannschaft schnell fündig geworden.

Oliver Meub ist ab sofort neuer Trainer der zweiten Mannschaft des VfR Hainchen. Meub, der bei den grün-weißen im Spielausschuss fungiert und bereits seit 21 Jahren für den VfR als Spieler aktiv war sowie auf 2 Jahre Trainererfahrung zurückgreifen kann, freut sich auf seine neue Aufgabe. 

***

1. Spieltag 2015/2016 - Am 02.08.2015 startet der VfR Hainchen in die neue Saison mit seinem ersten Punktspiel

Am Sonntag, 02.08.2015 um 15:00 Uhr, empfängt der VfR die Zweitvertretung der Sportfreunde aus Oberau. Den direkten Vergleich (ab der Saison 2010/2011) konnten die Hainchener für sich entscheiden. In 6 Spielen gab es für den VfR 4 Siege und 2 Niederlagen mit 17:9 Toren.

Die letzte Partie zwischen beiden Teams wurde vom VfR am 19.04.2015 auswärts mit 6:1 gewonnen. Das letzte Heimspiel fand am 05.10.2014 statt, der Hainchener Kerbgänger erinnert sich ungern daran, und wurde von den Oberauern mit 4:0 gewonnen.

Schauen wir auschliesslich auf die Heimbilanz seit 2010/2011, konnte der VfR nur 3 aus 9 Punkten erspielen. Dies war am 13.04.2014 beim 3:0 Sieg der Fall. Torschützen: Adullah Varol, Tim Niklas Dillemuth und Ralf Knaden.

***

Hainchen, 28.07.2015

Der VfR Hainchen 1920 e.V. präsentiert für die Saison 2015/2016 seine Neuzugänge:

Neben dem neuen Bandenwerbepartner, Oliver Asche von EKE – Das Systemhaus in der Wetterau, begrüßt der der Büdinger A-Ligist folgende Spieler:

Obere Reihe von links: Timo Wenzel (FC Lorbach), Joey David Meyer (Melitia Roth), Kai Lotz (VfR Meerholz), Vid Miladinovic (FC Lorbach), Daniel Schumacher (Vikt. Eckartshausen), Matija Lepcin (SV Phönix Düdelsheim)

Untere Reihe von links: Oliver Asche (Sponsor), Tim Fischer (Sportfr. Windecken), Dennis Eichinger (Sportfr. Windecken), Patrick Günther (TSV Klein-Auheim), Lukas Dech (SG Aulendiebach/Wolf), Mario Riedel (FC Lorbach), Steffen Wenzel (Sportfr. Oberau).

Nicht auf dem Bild: Marius Eichinger (Sportfr. Windecken), Sebastian Schmidt (FSV Neuberg) und Serkan Nehariye (Sportfr. Oberau).

***

Hainchen, 05.07.2015

Zur heutigen Saisoneröffnung wurden, neben der Vorstellung der neuen Spieler, auch zwei Spiele absolviert. Der VfR Hainchen II musste sich dem FC Büdesheim mit 0:3 geschlagen geben, die erste Mannschaft spielte gegen Ober-Schmitten/Eichelsdorf 1:1. Torschütze für den VfR war Tobias Ratzer.

***

Hainchen, 03.07.2015

Die für die Saisoneröffnung am 05.07.2015 angesetzten Spiele wurden auf den späten Nachmittag / frühen Abend verlegt. Die Partie VFR Hainchen II gegen den FC Büdesheim beginnt um 17:30 Uhr und das Spiel der ersten Mannschaft gegen Ober-Schmitten/Eichelsdorf beginnt um 18:45 Uhr.

***

Hainchen, 26.06.2015

Am Sonntag, dem 05.07.2015 feiert der VfR Hainchen die Eröffung der Saison 2015/2016. Um 10:45 werden die Spieler vorgestellt. Um 13:15 Uhr spielt der VfR Hainchen II gegen den FC Büdesheim. Um 15:30 Uhr testet die erste Mannschaft des VfR Hainchen den Keisoberligisten Ober-Schmitten/Eichelsdorf.

Die Zuschauer können sich daher nicht nur auf Bratwurst und Getränke, sondern auch zwei spannende Spiele und die "Begutachtung" unserer Neuzugänge, die hier nach dem 05.07.2015 offiziell vorgestellt werden, freuen.

***

 

Nach oben